Relaunch - New Blogdesign

Wer die letzten Tage versucht hat meinen Blog zu besuchen, der musste feststellen, dass er erstmal offline war. Wie schon auf Facebook und Instagram angekündigt, haben die liebe Sabrina von www.carry-design.de und ich an einem neuen Blogdesign gebastelt und heute kann ich euch das Ergebnis endlich präsentieren. Irgendwie hatte ich mich am alten Design sattgesehen und wollte ein bisschen frischen Wind reinbringen. Man entwickelt sich schließlich weiter und außerdem zieht man ja auch nicht jeden Tag die gleichen Klamotten an. Mein größter Dank geht natürlich an Sabrina, sie hat all' meine Vorstellungen und Wünsche in kürzester Zeit codiert und virtuell umgesetzt - ein Naturtalent in Sachen Webdesign. Falls ihr also auch mit dem Gedanken spielt, eurem Blog neuen Glanz zu verleihen, dann schaut unbedingt bei ihr vorbei.

Das neue Design ist nun viel klarer und benutzerfreundlicher. Die Veränderung, die einem als erstes ins Auge sticht, ist die Startseite, welche wie ein sogenanntes 'Magazin' aufgebaut ist, d.h. es werden euch direkt mehrere Artikel angezeigt. Sobald ihr mit dem Mauszeiger über ein Bild gleitet, switched ein kleiner Ausschnitt des Posts nach oben, somit habt ihr einen groben Überblick des Inhalts. Mit einem Klick auf die diesen Ausschnitt landet ihr auch schon auf dem gesamten Post. Ewiges  Scrollen hat nun endlich ein Ende. Der Header sollte weiterhin schlicht und seriös gehalten werden, daher hat er sich nur ein wenig verändert - klein aber oho. Die Navigation haben wir unter den Header gepackt und besitzt wie vorher alle wichtigen Unterseiten und das praktische Dropdown-Menü.

Nun möchte ich es dabei belassen und euch ein wenig schnuppern lassen. Ich hoffe natürlich, dass euch das neue Layout genauso gut wie mir gefällt. Sabrina und ich sind schon sehr gespannt und freuen uns auf euer Feedback. 

Spring Meets Statement Sleeves

Weit, weiter - Trompetenärmel. Der altbekannter Trend aus den Seventies feiert diesen Frühling sein Comeback. Klingt vielleicht komisch, sieht aber umwerfend aus: Schlag trägt man jetzt nicht mehr nur an Jeans, sondern auch an Blusen. Die Ärmel sind überlang und enden in einem weiten Schaft - ein Hingucker, der jedes Outfit sofort aufwertet. Hier ist nicht mal ein musikalisches Talent nötig, sondern nur etwas Fashion-Gespür und Trendbewusstsein. Die Bluse ist ein Alleskönner, egal ob modern, verspielt oder sexy. Sie lässt sich wunderbar fürs Büro, für die Stadt oder auch für den Abend stylen. Ich kombiniere meine unifarbene Trompeten-Bluse mit einer coolen Jeansjacke und einer lässigen Pilotenbrille. Was sagt ihr zum Trompeten-Trend und wie gefällt euch mein Outfit?



JACKET: RUT & CIRCLE (HERE/BLOUSE: ZARA (SIMILAR HERE/HOSE: ZARA (HERE) 
UHR: MK (HERE) /ARMBAND: THE PEACH BOX (HERE/SUNNIES: RAY-BAN (HERE)

Preview - Foreo Luna

Elektronische Reinigungsgeräte für das Gesicht sind derzeit nicht mehr wegzudenken - ein Hype jagt den nächsten. Ich hatte nun die Chance für euch die LUNA von Foreo zu testen. Was ist die LUNA überhaupt? Ein kleines vibrierendes Teil mit Noppen. Nein, nicht das was ihr jetzt denkt - es handelt sich hierbei um einen kleinen Helfer bei der Gesichtsreinigung. Und da ich bisher keine besonderen Utensilien verwendet habe außer einen Waschlappen, Abschminktücher und Wattepads, war ich wirklich gespannt auf das kleine Wunder. Das Gerät gibt es in drei verschiedenen Varianten: Rosa für sensible und normale Haut, Weiß für sehr sensible Haut und Blau für Mischhaut. Im Lieferumfang enthalten sind das Gerät, ein Ladegerät, Bedienungsanleitung und ein kleines Säckchen zur Aufbewahrung.

Statt einer normalen Bürste, hat die LUNA auf der Vorderseite Silikon-Noppen, die bei Knopfdruck vibrieren. Auf der Rückseite befindet sich eine spezielle Massagebeschichtung, welche für Anti-Aging eingesetzt werden kann. Mittels der +/- Knöpfe kann die Intensität der Vibration reguliert werden. Am Anfang fand ich die Anwendung etwas gewöhnungsbedürftig, aber nach ein paar Anwendungen hat sich das aber eingependelt und habe für m ich eine gute Reinigungskombination gefunden: Ich befeuchte die LUNA mit etwas Wasser und gebe einen Tupfer Reiningsschaum darauf. Danach schalte ich auf die mittlere Intensität und reinige mein Gesicht in kreisenden Bewegungen. Dabei schäumt es schön auf und rüttelt zusammen mit der Vibration Schmutz und Make-Up aus den Poren. 

Mein Fazit: Ich bin positiv überrascht und kann mir eine Gesichtspflege nicht mehr ohne sie vorstellen. Die Haut ist weich, fühlt sich herrlich sauber an und ist von abgestorbenen Hautzellen befreit - ein kleines Spa-Erlebnis im eigenen Bad. Die LUNA ist kein Muss, für schöne und reine Haut, aber sicherlich ein tolles Gerät für diejenigen, die ihrer Haut gerne etwas Gutes tun oder Hautprobleme lösen wollen.

Silver, Black And Grey


Heute ist schon wieder Sonntag und der März steht vor der Tür, die Läden und Onlineshops sind schon längst mit der Frühling- bzw. Sommermode prall gefüllt.  Auch ich halte schon Ausschau nach den neusten Trends und hübschen Teilchen. Ich kann den Frühling und die bunten Blüten einfach nicht mehr erwarten - ich habe diese grauen und  kalten Wintertage satt. Die Finger frieren ab, die Backen werden knallrot, die Haut hat keinen Teint und die Nase läuft. Der einzige Vorteil, man kann Schal, Strick und Mäntel kombinieren. Dennoch gibt es nach langer Zeit endlich mal wieder einen Outfit-Post von mir. Passend zum heutigen Wetter, ist es schlicht gehalten und die Tasche blieb heute auch zu Hause. Man mag es kaum glauben, aber diese Bilder hat mein Mister geschossen - er hat wirklich Talent. Da muss er wohl nun öfters die Kamera in die Hand nehmen, denn ich möchte ab sofort viel mehr Outfits für euch bloggen. Was sagt ihr zum Outfit und freut ihr euch auch schon auf den Frühling? 




BLUSE: ZALANDO (HERE/LEDERJACKE: ZARA (SIMILAR HERE/HOSE: ZARA (HERE) 
SCHAL: ZARA (SIMILAR HERE/UHR: MK (HERE/BRILLE: RAY-BAN (HERE)
ARMBAND: THE PEACH BOX (HERE/SNEAKER: MIU MIU (SIMILAR HERE)

What Would The World Be Without Music

Was wäre die Welt ohne Musik? Eine Welt ohne Musik wäre keine Welt, denn gerade sie berührt uns im tiefsten Inneren und gibt uns Freude und Energie in unserem Leben. Wie oft kennt sie die richtigen Worte für passende Situationen? Wie oft lässt sie uns lachen, tanzen und singen? Wie oft lässt sie uns weinen und trösten? Sie bringt Menschen zusammen und schenkt uns somit tolle Erinnerungen und Emotionen -  Trauer, Freude, Leid, Hoffnung, Verliebtheit, Wut, Traurigkeit, Sehnsucht und noch viele mehr. Meiner Meinung nach ist die Musik ein sehr großer Bestandteil in unserem Leben, denn dort, wo die Musik verstummt, hören wir auf Menschen zu sein. Egal ob musikalischer und unmusikalischer Mensch, jeder von uns kann es - ein Summen, ein Pfeifen oder einfach nur ein Trällern. 

Musik spielt in meinem Alltag eine wirklich große Rolle, d.h. sie begleitet mich den ganzen Tag. Angefangen beim Aufstehen, mein Handy weckt mich jeden Morgen mit meinem Lieblingstrack. Egal ob beim Auto fahren, beim Kochen, beim Wohnungsputz oder bei einem Mädelsabend - Musik darf nicht fehlen. Gerade höre ich meine Playlist rauf und runter, während ich diesen Blogpost verfasse und dank dem neuen wireless 'SoundTouch 10' System von BOSE habe ich einen schnellen Zugriff und spitzen Klang. Das System lässt sich mit dem WLAN verbinden und ist nun Bluetooth-kompatibel, somit ist die Playlist mithilfe einer kostenlosen Smartphone SoundTouch App auf dem System abspielbar - dem Musikgenuss sind also keine Grenzen gesetzt. Die vorhandenen Speichertasten auf der Oberseite oder auf der Fernbedienung lassen sich mit Radiosendern, eigenen Playlists, einzelnen  Tracks oder ganzen Alben belegen, dann startet die Musik auf Knopfdruck auch ohne App. Ich bin wirklich begeistert vom wireless 'SoundTouch 10' System und möchte mich hier nochmal bei BOSE für die tolle Zusammenarbeit bedanken. Wenn ihr mehr über das Bose System erfahren möchtet, dann schaut hier vorbei. Was bedeutet euch Musik und welche Musikrichtung hört ihr?




Happy New Year 2016

Das Buch 2015 wurde geschlossen und heute durften wir alle ein neues, leeres Buch zum ersten Mal aufschlagen. Ab jetzt beginnt ein neuer Abschnitt und die leeren Zeilen werden mit Leben gefüllt. Von Woche zu Woche werden wir neue Kapitel schreiben, Erinnerungen und Entscheidungen festhalten. Auch wenn unsere Entscheidungen vielleicht nicht immer die Richtigen sind - sie machen uns zu der Person, die wir heute sind.

Ich kann nicht sagen, ob ich froh oder traurig darüber bin, dass ein Jahr zu Ende ging, aber mein Mister und ich hatten einen unvergesslichen Abend mit unseren Freunden. Auf jeden Fall bin ich unglaublich dankbar für die Menschen, die mein Jahr zu etwas Besonderem gemacht haben und mir weiterhin viele tolle Momente schenken werden. Ich hoffe, ihr seid alle gut in das neue Jahr gerutscht und konntet die erste leere Seite eures Buches mit schönen Erinnerungen füllen.
Older Posts Home